7 aktuelle Social Media Trends für 2019 und darüber hinaus

Social Media ist überall, es bestimmt auf viele Weisen das Leben seiner Nutzer und der Unternehmen, die darauf werben. Denn immer mehr Werbung wird in den sozialen Netzwerken geschaltet. Dieser Vorgang ist gleichbedeutend mit erhöhten Kosten für Anzeigen. So ist es nicht verwunderlich, dass von höheren Investitionen in Werbekampagnen und darüber hinaus ins Influencer Marketing ausgegangen wird.

Neben diesem allgemeinen Trends gibt es noch weitere spannende Entwicklungen, die wir euch vorstellen wollen.

1. Private Gruppen und Profile

Seit 2018 sind die Gruppen auch für Businessprofile geöffnet und sind einer der wenigen verbleibenden Wege Fans auch ohne limitierende Algorithmen zu erreichen. Sie sind eine Option für den direkten Kontakt mit Followern und erlauben dadurch schnelles Feedback und engere Verbindungen.

Oft werden sie als zusätzliche Unterstützung für Produkte und Services verwendet. Besonders interessant hierbei ist vor allem auch die Interaktion von Gruppenmitgliedern untereinander. So entsteht ganz organisch eine virtuelle Gemeinschaft, die gezielt mit Informationen und Angeboten unterstützt werden kann.

2. Konversationsgestützter E-Commerce

Kundenanfragen rund um die Uhr zu beantworten, ist für menschliche Mitarbeiter kaum möglich. Deswegen etablieren sich funktionsreiche Chabots immer mehr, denn Kunden sind es gewohnt direkt Antworten auf ihre Nachrichten zu bekommen. Emails sind hier längst nicht mehr aktuell genug und direct messaging Optionen sind mehr und mehr die Norm.

3. Transparenz kommt gut an

Kunden möchten, dass ihre Daten sicher sind. So ist es kaum verwunderlich, dass sie eine hochgradige Transparenz von Unternehmen erwarten. Wichtig ist es vor allem offen mögliche Produkt- und Leistungsanpassungen zu kommunizieren, auf Unternehmenswerte einzugehen und die Geschäftsabläufe offen darzustellen. Dieser Blick hinter die Kulissen macht ein Unternehmen nahbarer und unterstützt den Aufbau von authentischen Kundenbeziehungen.

4. Stories, Stories, Stories!

Im Marketing werden keine Produkte, sondern Emotionen verkauft. Am besten funktioniert das immer noch durch das Erzählen von Geschichten, denn diese begleiten die menschliche Kultur schon seit Jahrtausenden.

Allerdings werden diese Geschichten mittlerweile häufig eher mit Bildern als mit Worten erzählt. Insbesondere die Instagram Stories sind der wohl beliebteste Weg mit seinen Followern zu teilen was der Tag so bringt. Das kann natürlich auch clever fürs Marketing verwendet werden.

5. Mobiler Content

Nicht erst in diesem Jahr hat sich der „mobile first“ Ansatz etabliert und so wird es immer wichtiger ansprechende, leichtgängige und interaktive Wege zu finden das digitale Marketing an mobile Nutzergewohnheiten anzupassen. Alles was auf Social Media geteilt wird, muss in irgendeiner Weise auf die mobile Nutzung bezogen sein. Das bedeutet: Bildreich, kurze und knackige Texte, sowie schnelle Ladezeiten und spezielle mobile Anpassungen.

6. Mitarbeiter als Influencer

Einem Unternehmen ohne Gesicht zu vertrauen, ist nicht unbedingt eine Entscheidung, die Menschen leichtfertig treffen. Deswegen ist es wichtig ein Unternehmen als menschlich wahrnehmbaren Partner zu etablieren. Das gelingt am besten indem die Mitarbeiter, das wahre Gesicht des Unternehmens, mit ins Marketing einbezogen werden. Wie sieht ihr Alltag aus oder welche interessanten Erlebnisse und Sichtweisen können sie mit Followern teilen?

7. Analytics bestimmen das Vorgehen

Vorbei sind die Zeiten, in denen man einfach nur auf Social Media dabei sein kann. Dieser milliardenschwere Werbekanal muss äusserst strategisch und zielgerichtet verwendet werden, um die oft hohen Erwartungen auch zu erfüllen. Ohne messbare Kennzahlen und Einsichten in erfolgreiche oder weniger erfolgreiche Massnahmen kann nicht wirklich optimiert werden und die besten Ergebnisse erreicht werden. Authentizität und Vertrauen sind weiterhin wichtige Themen in Social Media. Unternehmen, denen es mit Transparenz und kundennähe gelingt Beziehungen aufzubauen und dabei ihre menschliche am Allgemeinwohl interessierte Seite zu transportieren, sind auf dem richtigen Weg für die Social Media Trends 2019.

Florian Fratzscher
Florian ist ein Onlinemarketing Profi, Dauerweltreisender und spiritueller Lehrer, der stets den neusten Trends und Strategien auf der Spur ist. Sein Fokus liegt darauf Unternehmen eine authentische Art des Marketings nahezulegen, die über einen Fokus auf reine Absatzzahlen hinaus geht und stattdessen den Mehrwert für Kunden und die Welt in den Vordergrund stellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here