Auf Marktplätzen verkaufen – Die 3 Essentials für Deinen E-Commerce Erfolg

Wenn es darum geht im E-Commerce erfolgreich zu sein, muss vor allem ein Plan her, der das Vorgehen auf den verschiedenen Marktplätzen wie Amazon, eBay etc. regelt.

Hunderte Millionen Käufer tummeln sich in diesen Verkaufskanälen, was natürlich auch anderen Unternehmen nicht entgangen ist. Die Konkurrenz ist deshalb gross und der Fokus auf Mehrwert und Alleinstellungsmerkmale besonders wichtig.

Damit das leicht von der Hand geht, haben wir die drei wichtigsten Best Practices, die es zu beachten gilt, zusammengetragen.

Best Practice für Marketing auf Amazon

Verkäufer, die auf Amazon verkaufen und die Werbemöglichkeiten des Marktplatzes nutzen, wachsen bis zu dreimal schneller als Verkäufer, die keine Werbung nutzen.

Ein Grossteil der Produktsuche für den Onlinekauf findet mittlerweile auf Amazon statt. Aus diesem Grund wird hier besonders viel Werbung geschaltet, die häufig die gesamte erste Seite der Suchergebnisse ausfüllen. Wer hier nicht mit dabei ist, wird es auf jeden Fall schwer haben sich geben seine Konkurrenten durchzusetzen.

Drei Aspekte des Amazon Advertisings sind deswegen vor allem zu beachten.

  1. Gesponsorte Produkte: Wird verwendet, um ein Produkt vor die Augen eines Käufers zu bekommen, wenn dieser nach bestimmten Suchbegriffen suchen. Stelle dabei sicher die Targeting Optionen zu nutzen, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen gefunden zu werden, wenn Käufer sich durch die detaillierten Angebote und Kategorien klicken.
  2. Gesponsorte Marken: So erreicht man Kunden, die auf Amazon stöbern aber noch nicht genau wissen nach was sie suchen. Als gesponsorte Marke kann man sich so vorstellen und Aufmerksamkeit stärken.
  3. Amazon Coupons: Dies ist eine Möglichkeit, um spezielle Angebote zu erstellen, die in den Suchergebnissen auftauchen. Das funktioniert am besten für Bereiche und Nischen, in denen Du Dich eher wenig Konkurrenz erwehren musst.

Best Practice für den Verkauf: Strukturierte Preisstrategie
Nachdem Käufer sich einen ersten Überblick verschafft haben und das gleiche Produkt von einem anderen Verkäufer kaufen wollen, kommt die Zeit aggressiverer Preisstrategien.

Wie ein jeder Verkaufsveteran weiss, ist das kein einfache Sache und die Anpassung, um teilweise nur wenige Cents, muss täglich durchgeführt werden. Da der Preis so ein wichtiger Faktor ist, macht diese Anpassung allerdings oft den Unterschied. Mit der richtigen Preisstrategie sichert man sich so mehr Bestellungen ohne Verkaufsspannen einzubüssen.

  1. Verkaufsperformance gesteuerte Preisstrategie: Der Preis passt sich automatisch an den letzten Verkäufen und generellen Verkaufsperformance des Produktes an.
  2. Automatisierte Preisanpassung: Hier werden Preise über die Suchergebnisse von Google und die verschiedenen Marktplätze hinweg angeglichen. Das passiert mit eigens dafür entwickelten Softwarelösungen.

Best Practice für den Versand: Automatisierung

Falls Du noch mit Spreadsheets und direktem Verkaufssmanagement arbeitest, sollte es an der Zeit sein über Automatisierung nachzudenken. Nur so können ein Versand innerhalb von zwei Tagen oder Lieferungen noch am gleichen Tag möglich gemacht werden. Wenn die Versandabhandlung automatisiert wird, läuft vieles schneller und kostengünstiger.

  1. Intelligentes Bestellungsmanagement: Bestellungen werden an den am besten passenden Paketdienst übergeben, je nach Liefergeschwindigkeit, Kosten oder auch Lagerstandort.
  2. Automatisiertes Inventarmanagement: Egal welcher Marktplatz, das automatisierte Inventarmanagement sorgt für stets ausreichende Inventarbestände.
  3. Automatisierte Lieferungsverfolgung: Ohne weiteren Aufwand bekommen Käufer ihre Sendungsnummer und können so ihre Bestellungen verfolgen.

Mit der richtigen Mischung aus Marketing, Preis und Lieferungsabläufen sind die Grundlagen für den E-Commerce Erfolg gelegt. Es gibt sicherlich noch weitere Faktoren und Best Practices. Mit den von uns ausgewählten, ist es allerdings möglich den Kern des Geschäfts richtig aufzustellen und dann in weiteren Schritten an den jeweiligen Stellschrauben zu drehen und Anpassungen vorzunehmen.

Florian Fratzscher
Florian ist ein Onlinemarketing Profi, Dauerweltreisender und spiritueller Lehrer, der stets den neusten Trends und Strategien auf der Spur ist. Sein Fokus liegt darauf Unternehmen eine authentische Art des Marketings nahezulegen, die über einen Fokus auf reine Absatzzahlen hinaus geht und stattdessen den Mehrwert für Kunden und die Welt in den Vordergrund stellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here