Corona! Und jetzt? Stefan Wagner im Interview

Einblicke des Managing Directors der Goldbach Audience (Switzerland) AG

Quelle: Goldbach Audience (Switzerland) AG

Die Restriktionen fallen nach und nach, dennoch wird sich das Business in den kommenden Monaten anpassen und verändern müssen. In unserem dritten Teil der Interviewreihe mit schweizer Marketingexperten gibt uns heute Stefan Wagner, Managing Director der Goldbach Audience (Switzerland) AG, einen Einblick in seine fundierte Einschätzung und persönliche Sicht der Lage.

 

Wie wirkt sich die Corona-Krise auf Ihre Marketingstrategie aus? Können Sie daran festhalten oder zwingen Sie die neuen Gegebenheiten kurzfristig Veränderungen vorzunehmen?

Unsere langfristige Strategie verfolgen wir nach wie vor. Trotzdem hat diese Krise auch uns gezwungen, auf die Situation zu reagieren. Eine veränderte und vor allem längere und häufigere Mediennutzung stand plötzlich einem Nachfragerückgang bei den Werbeauftraggebern gegenüber. Wir zeigten uns bei Kampagnenanpassungen von Beginn weg sehr kulant. Und jetzt wollen wir unsere Kunden dabei unterstützen, aus der Krise zu kommen. Mit unserer aktuellen Sommer-Serie reagieren wir auf das veränderte Mediennutzungsverhalten.

Wie schaffen Sie es in der aktuellen Situation Ihre Beziehung zu Werbekunden aufrecht zu erhalten?

Das läuft auch auf Distanz ziemlich gut. Wir standen mit unseren Kunden stets in Kontakt: mittels Video Call, Telefon und Mail. Wir freuen uns nun aber wieder, unter Einhaltung der BAG Richtlinien, Kunden und Partner in persönlichen Meetings zu treffen.

In vielen Situation greift man jetzt zu kreativen und teilweise auch innovativen Lösungsansätzen. Kann diese Krise auch eine Chance sein? Sehen Sie Potentiale für den Markt?

Alle schwierigen Zeiten haben auch Chancen. Durch den Lockdown wurde das Tempo der Digitalisierung enorm beschleunigt. Grundsätzlich zeigt sich aber, dass qualitativ hochwertiges Inventar (im Sinne des journalistisch aufbereiteten Umfelds aber auch der guten und sichtbaren Platzierungen) immer relevant ist. Hier gilt es nun weiter aktiv die Themen zu bearbeiten und mutige Schritte zu machen. So kommen wir noch im Juni mit einem visible CPM Angebot auf den Markt.

Gibt es auch in Ihrem Unternehmen neue Prozesse oder Tools, welche auch in Zukunft stärker an Bedeutung gewinnen werden?

Der Lockdown hat uns gezeigt, dass bei uns das kollaborative Arbeiten auch auf Distanz gut funktioniert. Die Tools, die dies unterstützen, werden auch in Zukunft wichtig bleiben. Es war beeindruckend, wie problemlos sich die Teams anpassen konnten und ihre gewohnte Leistung erbracht haben. Die neu gewonnen Fähigkeiten gilt es auch zu konservieren, wenn wir nun wieder in den Alltag der neuen Normalität in den Büroräumen zurückkehren.

Ein Gedankenexperiment – heute in einem Jahr: Wie geht es Ihrem Unternehmen und was hat sich verändert?

Bevor es soweit ist, gilt es nun erst einmal, so schnell wie möglich wieder hochzufahren. Der Werbemarkt wird das Vorjahr sicher nicht übertreffen. Jetzt müssen die veränderten Marktgegebenheiten optimal genutzt werden, um nachhaltig wirtschaften zu können. Wenn dies klappt, werden wir wohl mit einem blauen Auge davonkommen und unser Produktportfolio wird gestärkt.

 

Über die Goldbach Audience (Switzerland AG)

Als digitaler Vermarktungsarm ist Goldbach Audience auf die Umsetzung von Video- und Display-Kampagnen spezialisiert. Context Safety, Brand Fitting und die strikte Einhaltung der DSGVO-Richtlinien bilden dabei die Basis aller Werbeaktivitäten. Mit einer Reichweite des Display Networks von rund 23 Mio. Unique Clients und 920 Mio. Impressions, sowie des Video Networks mit Multiscreen-Inventar und monatlich ca. 135 Mio. Views, gehören sie zu den Premiumanbietern auf dem Schweizer Werbemarkt.

 

Ein herzliches Dankeschön an Stefan Wagner für das spannende Gespräch!

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here