Warum sollte ich einen Ecommerce Marketing Plan nutzen?

Bild von Viola ' auf Pixabay

Online Shopping ist in den letzten Jahren stetig gewachsen und es wird erwartet, dass es bis 2021 17.5% des Einzelhandelsvolumens erreicht haben wird. Das bedeutet mehr potenzielle Kunden, Conversions und Traffic – was ist daran nicht zu mögen?

Um von dieser Entwicklung bestmöglich Gebrauch machen zu können, braucht ein jedes online Geschäft eine passende Wachstumsstrategie. Nur so wird auf neue Ziele hingearbeitet und eine Ausweitung des Geschäftes über den Ist-Zustand hinaus ermöglicht.

Deswegen ist es wichtig einen Plan auszuarbeiten, der darauf abzielt mit neuaufkommenden Trends und Veränderungen im Markt schrittzuhalten.

Einer der ersten Schritte für eine erfolgsversprechende Wachstumsstrategie ist die Entwicklung eines effektiven Marketingplans, der das Unternehmen geradlinig ausrichtet und dabei hilft Ziele fokussiert zu erreichen.

Was ist ein Marketing Plan?

Ein Marketing Plan legt die zu verwendende Strategie fest, um neue Kunden zu gewinnen, mit bestehenden zu kommunizieren und so die Marke zu stärken.

Darüber hinaus stellt ein Marketing Plan sicher, dass alle Marketingbemühungen am gleichen Strang ziehen und in eine übergeordnete Strategie eingebettet sind. Dadurch wird ein maximaler Return on Investment (ROI) erzielt und Ressourcen bestmöglich eingesetzt.

Da Marketing Pläne alle anderen Marketingaktivitäten beeinflussen, sollten auf alle Aspekte des Marketing-Mix eingehen. Folgende Bestandteile sollten stets ein Teil eines Marketingplans sein.

  • Kurzer Überblick: Was genau sind die Ziele? Wie und warum sollen sie erreicht werden?
  • Leitbild: Was ist die übergeordnete Mission des E-Commerce Unternehmens?
  • Verfolgbare Ziele: Wie wird Erfolg gemessen. Welche KPIs müssen erfüllt werden?
  • Bestandanalyse: Wie sind die Rahmenbedingungen, wie ist der Markt/die Branche? In welche Richtung geht die Entwicklung und welche Anpassungsmaßnahmen werden vorgenommen?
  • Zielpersonen: Wer sind die gegenwärtigen und wer die potenziellen Kunden?
  • SWOT Analyse: was sind Strenghts, Weaknesses, Opportunities, Threats im Markt und im Vergleich mit Mittbewerbern?
  • Käufer Personas: Detailliertere Beschreibung der Käuferpersönlichkeiten
  • Verkaufsstrategie: Wie werden Zielgruppen erreicht und in Kunden umgewandelt?

Warum braucht ein E-Commerce Geschäft einen Marketing Plan?

Egal ob man T-Shirts oder Unternehmenssoftware verkauft – ein Marketing Plan ist unabdingbar. Die drei wichtigsten Gründen dafür sind:

1. Marketing verhilft zu Verkäufen

Das Marketing ist einer der größten Triebfedern für den Verkauf im Ecommerce. Dadurch werden Kunden darüber aufgeklärt was die Vorteile der Produkte sind und warum Dein Unternehmen es besser macht als die Mitbewerber.

Ein klarer Plan hilft dabei die Kunden durch den Salesfunnel zu begleiten. Von der Awareness über die Consideration hin zur Decision Phase kann so spezifisch auf ihre Bedürfnisse oder Bedenken eingegangen werden.

Weiterhin können auch schon bestehende Kunden mit den passenden Werbebotschaften erreicht und ihr Wert für das Unternehmen noch weiter erhöht werden.

2. Es ist komplexer als oft gedacht

Marketing ist nicht einfach und es ist vor allem auch nicht besonders zielführend, wenn sich im Vorfeld keine tiefgehenden Gedanken gemacht werden.

Ein Marketing Plan hilft nicht nur dabei Verkäufe zu generieren, sondern gibt auch Aufschluss wie das Marketing momentan funktioniert und in welche Richtung es gehen sollte.

Dafür eignet sich eine tiefgehende Analyse der bisherigen Aktivitäten. Auf dieser aufbauend können dann Verbesserungen für die Zukunft im neuen Marketing Plan verankert werden.

3. Die übergeordnete Unternehmensstrategie wird beeinflusst

Das Aufstellen eines Marketing Plans hilft dabei auch übergeordnete strategische Entscheidungen zu treffen.

Basierend auf den Erkenntnissen über die bisherigen Maßnahmen und Erfolge ergeben sich natürlich auch Handlungsempfehlungen, die über das Marketing hinausgehen. Es kann z.B. sein, dass die aktuelle Webseite schon ein wenig in die Jahre gekommen ist und erst generelle Strukturen erneuert werden müssen. Das wäre dann natürlich eine weitreichende Veränderung, die auch über das Marketing hinaus Einfluss auf die Unternehmensausrichtung haben würde.

Wichtig ist es vor allem immer ganzheitlich vorzugehen. Isolierte Geschäftsbereiche existieren vielleicht auf dem Papier aber in der Realität greift jedes Rädchen ins andere. Damit das möglichst reibungslos funktioniert, ist ein Marketing Plan für den Ecommerce besonders sinnvoll.

Florian Fratzscher
Florian ist ein Onlinemarketing Profi, Dauerweltreisender und spiritueller Lehrer, der stets den neusten Trends und Strategien auf der Spur ist. Sein Fokus liegt darauf Unternehmen eine authentische Art des Marketings nahezulegen, die über einen Fokus auf reine Absatzzahlen hinaus geht und stattdessen den Mehrwert für Kunden und die Welt in den Vordergrund stellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here