Keywords finden: Mit diesen 7 SEO Tools gelingt es

Die 5 Top Keyword Tools zur Suchmaschinenoptimierung

Photo: Canva

Ein blindes Huhn findet auch mal ein Korn? Das mag zwar sein aber wirksame Keyword Recherche sieht ganz anders aus. Nur mit wirklich gut recherchierten Keywords, die wie die Faust aufs Auge zu eurer Klientel passen, werdet ihr die Google Rankings erobern können. Und wie das am besten geht? Um bei den Sprichworten zu blieben: Jeder Handwerker ist so gut wie sein Werkzeug. Bedeutet: Smarte Keyword Tools sind in eurem SEO-Werkzeugkasten unerlässlich und essenziell für die Keywordrecherche und Keywordoptimierung sofern ihr das Keyword Tool systematisch nutzt.

Damit ihr euch bei der Suche nach den richtigen Keyword Tools genauso wenig wie beim Thema „Keywords finden“ nicht wie ein Federvieh mit Sehschwäche aufführt, zeigen wir euch die Top 7 der SEO Tools und geben euch Tipps zur richtigen Arbeitsweise bei der Suchmaschinenoptimierung mit auf den Weg.

SEMrush: Keywords finden mit System

SEMrush ist nicht nur ein einfaches Keyword Tool, sondern kann gerne auch als das Schweizer Armeemesser der Suchmaschinenoptimierung bezeichnet werden. Anstatt eine einfache Liste von Keywords zu erstellen, schlägt SEMrush 5-10 sehr spezifische Keywords vor, die eure Konkurrenten bereits verwenden.

Die Vorteile des Keyword Tools auf einem Blick:

  • Zeigt Longtails und Anzeigengruppen-Ideen an
  • Ruft jährliche Keywordtrends auf
  • Bietet eine Keyword Schwierigkeitsanalyse

SEMrush bietet eine 7-tägige kostenlose Testversion, das bei Nichtgefallen innerhalb der Testphase gekündigt werden kann.

Ubersuggest: Für den besten Blick auf die Konkurrenz

Angefangen hat Ubersuggest mal als klassisches Suggest Tool, das ähnlich wie SEORCH funktioniert hat. Seit kurzem tritt Ubersuggest aber weitaus vielseitiger auf den Plan. Ubersuggest zeigt dir ab sofort Suchvolumina, die Durchschlagskraft der Konkurrenz und einen sehr handlichen Überblick über die Suchergebnisse an. Ideal, um einen schnellen Überblick vor allem für Longtails und deren Suchvolumen zu erhalten. Ebenfalls praktisch: Die Übersicht der Top Seiten. Hier könnt ihr genau nachvollziehen, welche Seiten deiner Konkurrenten den meisten Traffic für welche Keywords erhalten.

Die Vorteile des Keyword Tools auf einem Blick:

  • Bietet smarte Keyword-Vorschläge inkl. Suchvolumen, Suchvolumen-Trends, CPC und Schwierigkeit
  • Zeigt Top Seiten einer Domain inkl. der einzelnen Keywords an, für die jede Seite rankt
  • Enthält einen On-Page-Audit (ideal für Anfänger)

Ubersuggest ist kostenlos als stark eingeschränkte Version erhältlich

Google Keyword Planner: Keyword finden direkt an der Quelle

Warum eigentlich in die Ferne schweifen? Der Google Keyword Planner bietet kostenlos grundlegende Funktionen, die jeder Marketer kennen sollte. Und obwohl der Google Keyword Planner in puncto Funktionalität nicht auf den ersten Plätzen der Keyword Tools landet, so ist er doch eine der genauesten Quellen, um Keywords finden und analysieren zu können. Denn: die Daten kommen unmittelbar von Google und lassen sich zudem gut in die AdSense-Monetarisierung integrieren.

Der Google Keyword Planner bildet das Suchvolumen direkt aus der Suchmaschine ab & liefert Ideen für die Keyword Cloud

Die Vorteile des Keyword Tools auf einem Blick:

  • Bietet eine Übersicht über die wichtigsten Money-Keywords
  • Bildet genaues Suchvolumen direkt aus der Suchmaschine ab

Der Google Keyword Planner ist vollkommen kostenlos

Long Tail Pro: Experte für Nischen Keywords

Spätestens mit dem Erstarken von Voicesearch werden Longtail Keywords zum SEO-Standard. Um Longtail Keywords finden und analysieren zu können, bietet sich Long Tail Pro als Keyword Tool der ersten Stunde an. Es generiert Long Tail Keywords für Nischen-Websites und hat insbesondere bei Content-Produzenten von Mikro-Nischen-Websites echten Kultstatus erreicht.

Die Vorteile des Keyword Tools auf einem Blick:

  • Bietet sehr detaillierte Keywordmetriken
  • Erleichtert das Finden von Longtail Keywords
  • Bietet Empfehlungen für die Optimierung von stark konvertierendem Traffic
  • Leistet mehr als 2.500 SERP-Abfragen in 24 Stunden

Long Tail Pro bietet eine 7-tägige kostenlose Testversion an, die vor Ablauf des Abonnement gekündigt werden kann.

Google Search Console: Das Must-have für jeden Marketer

Die Google Search Console ist in erster Linie ein ideales Tool, um den organischen Traffic im Blick zu behalten und SEO-Fehlern auf der Webseite schnell auf die Schliche zu kommen. Allerdings hat sich das ehemalige Google Webmaster Tool mittlerweile auch im Bereich Keyword Recherche und Keyword Monitoring einen Namen gemacht und ist in die Liga der besten Keyword Tools aufgestiegen. Für jede Seite zeigt das Tool Suchbegriffe mit Ranking, Impressionen, Klickzahlen und Klickrate im zeitlichen Verlauf (bis zu 16 Monate). Das macht es euch wesentlich leichter, Keywords finden zu können, mit denen ihr noch nicht rankt oder mit denen ihr noch besser ranken könntet.

In der Google Search Console lässt sich die Entwicklung der Klick- und Impressionzahlen über verschiedene Zeiträume miteinander vergleichen.

Die Vorteile des Keyword Tools auf einem Blick:

  • Zeigt Keyword Chancen auf
  • Bietet umfangreiche Statistiken zu Impressionen, CTR, Klicks & Positionen
  • Bietet den Vergleich mehrerer Zeiträume an
  • Bildet Keywords auf Seitenbasis ab

Die Google Search Console ist vollkommen kostenlos

KW Finder: „Mädchen für alles“

Der KW Finder gehört zu den ersten Klassikern unter den Keyword Tools und das nicht ohne Grund. Er zeigt nicht nur ähnliche Keywords, sondern bietet auch Autocomplete Vorschläge inklusive Suchvolumen, Trends und CPC an. Und last but not least liefert euch der KW Finder zu jedem Keyword auch die dazugehörigen Suchergebnisse an. Ideal für Anfänger ist auch der Keyword Difficulty Score, der anhand unterschiedlicher Farbtöne genau zeigt, wie gross die Aussichten auf Erfolg für ein bestimmtes Keyword sind. Und ebenfalls im Gepäck: Link-Kennzahlen sowie Social Media Shares, um das Bild komplett zu machen. Was jetzt nach einer Menge Details klingt, wird im Interface ausserordentlich übersichtlich dargestellt und ist sehr handlich. So handlich, dass sich der KW Finder sogar problemlos auf dem Smartphone nutzen lässt.

Die Vorteile des Keyword Tools auf einem Blick:

  • Bietet eine Import-Funktion, mit der sich die Kennzahlen hunderter Keywords gleichzeitig auswerten lassen
  • Besitzt einen Difficulty Score, um die Erfolgsaussichten neuer Keywords zu bestimmen
  • Keyword Listen anderer Tools wie AnswerThePublic und SEORCH lassen sich importieren und einfach abgleichen
  • Genieriert auf Wunsch Suggest- und Frage-Suchbegriffe
  • Enthält ein Keyword-Monitoring-Tool
  • Bietet einen Backlink-Checker

Im Basic-Plan für den KW Finder für ca. 30 Euro/Monat dürfen 100 Keyword Abfragen täglich erstellt werden. Ideal für Anfänger, aber zu wenig für Profis.

Answer the public: Longtail Keywords finden leicht gemacht

Answer the public ist kein klassisches Keyword Tool, sondern eine smarte Engine, die euch dabei unterstützt, Longtail Keywords zu finden und nebenbei nach Präpositionen und Fragen zu ordnen. Gleichzeitig könnt ihr euch die verschiedenen Suchintentionen, die hinter einem Suchbegriff stecken genau anschauen, um die Zielgruppe besser kennenzulernen. Answer the public ist ein smartes Keyword Tool, das euch dabei unterstützt eure Ideen besser auf die Bedürfnisse von Suchmaschinennutzern zuzuschneiden und zu beantworten. Ausserdem könnt ihr auf diesem Weg sämtliche Aspekte eines gesamten Themas besser überblicken und so z.B. passende Fragestellungen in eure Texte integrieren. Was Answer the public jedoch gar nicht bietet sind Insights zu Suchvolumen, CPC, CTR & Co. Hier treten dann Dritttools auf den Plan, mit denen ihr die interessantesten Funde weiter präzisiert.

Answer the Public bildet das Suchvolumen eines Keywords in Hinblick auf Fragestellungen, Vergleiche und in Zusammenhang mit Präpositionen ab.

Die Vorteile des Keyword Tools auf einem Blick:

  • Lässt die Ordnung von Suchbegriffen nach Fragestellungen und Präpositionen zu
  • Ist international aufgestellt

Answer the public ist vollkommen kostenlos

Die Basics der Keyword Recherche: So wählt ihr die optimalen Keywords aus

Keywords finden

Ganz klar, im ersten Schritt müsst ihr natürlich die richtigen Keywords finden. Hierbei solltet ihr nicht nur auf Shorttail-Keywords achten, sondern auch im Longtail Bereich fischen. Ein bewusst einfach gehaltenes Beispiel für einen Schweizer Blog, der gerne über französische Weine informieren möchte, diese aber nicht verkauft:

  1. Französische Weine / Französischer Wein
  2. Französische Weine Ratgeber
  3. Französische Weingüter
  4. Französische Weine Übersicht

Keyword Suchvolumen recherchieren

Um eure Suchbegriffe im zweiten Schritt zu priorisieren, solltet ihr dann einen Blick auf das Suchvolumen eurer recherchierten Shorttails und Longtails werfen. Denn je höher das Suchvolumen, desto mehr potentielle Nutzer könnt ihr über den gewählten Suchbegriff rein theoretisch erreichen.

Keyword Relevanz bestimmen

Nachdem ihr euer Keywordset hinsichtlich des Suchvolumens bereits geordnet habt, folgt nun der nächste Schritt, in dem ihr die gewählten Keywords auf die tatsächliche Relevanz für eure Webseite prüft. Um das Beispiel mit dem Schweizer Onlineblogs für französische Weine von oben wieder aufzugreifen, wäre das Longtail Keyword „Französische Weine Ratgeber“ bedeutend relevanter als beispielsweise der Suchbegriff „Wein kaufen“. Bei der Prüfung kann es vorkommen, dass die Keywords mit dem höchsten Suchvolumen gar nicht mehr so relevant sind. Das macht aber nichts. Am wichtigsten ist immer, dass eure Suchbegriffe tatsächlich zur Nutzerintention passen. 100 User, die mittels eines relevanten Keywords auf eure Seite gelangen, sind weitaus wichtiger als 1.000 User, die eure Seite unmittelbar wieder verlassen (= und für schlechte Werte bei der Absprungrate sorgen), weil sie schlichtweg nicht relevant war.

Chancen für gute Keywords bestimmen

Unmittelbar auf die Relevanzprüfung folgt die Frage „Wie gross ist die Chance, dass ich mit meinen Keywords in den Googlerankings lande?“. Wenn der Wettbewerb für einen Suchbegriff wahnsinnig gross und die Beiträge der Konkurrenz wie die Faust aufs Auge zu dem gewählten Keyword passen, lohnt sich der Aufwand für die Optimierung nicht in jedem Fall. Ranken allerdings ähnliche Seiten, die jedoch nicht so gut zum Keywordset passen, stehen die Chancen besser, dass eine Optimierung zu einem Ranking in der Top 10 führen kann, da der Nutzer eine bessere Userexperience hat und dieses Signal von Google in Form besserer Rankings umgesetzt wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here